Freitag, 18. Mai 2018

Tadaa!


Platz 5 der BILD-Bestseller-Liste – das hat nicht mal Aschenkindel geschafft! 
Vielen Dank !!! Eine Rezensentin hat mir weitere Märchen vorgeschlagen, darunter Schwanenpunzel. Ist das nicht ein genialer Titel? Ich muss unbedingt über eine Schwanensee-Adaption nachdenken. Ich freue mich auch über die vielen Anfragen, ob es eine Fortsetzung geben werde. Normalerweise würde ich sagen: Ja, auf jeden Fall! Aber da ich am ersten Versuch der Aschenkindel-Fortsetzung gescheitert bin, will ich nichts versprechen. Ich habe für beide Bücher Fortsetzungen im Kopf; ich hoffe, ihr könnt sie eines Tages lesen! Welche wollt ihr lieber? Ja, ja, am liebsten Sumpfloch-Saga, ich weiß – ich arbeite gerade dran :-D.

Momentan ist Froschröschen übrigens immer noch für 99 Cent statt 4,99 EUR zu haben:

Mittwoch, 16. Mai 2018


Euch wird das jetzt nicht so interessieren, denn ihr habt ja vermutlich schon die Einzelbände :-D – aber vorzeigen muss ich es trotzdem: Das hier ist das erste Cover der Sammelband-Edition der Sumpfloch-Saga. Diese Ausgaben wird es auch außerhalb von Amazon als Taschenbuch-Ausgaben geben, die man in allen Online-Buchläden und auch in allen „echten“ Buchhandlungen bestellen kann. Dieser Sammelband hier wird die Bände 1 und 2 der Saga enthalten, hat innendrin ein hübsches, neues Layout mit Faltern und Schmetterlingen und ist als E-Book bereits vorbestellbar zum Schnäppchenpreis von 2,99 EUR. Falls ihr jemanden kennt, der die Saga noch nicht besitzt, könnt ihr ihn vielleicht zur Anschaffung verlocken:



Freitag, 11. Mai 2018


Ich habe heute die ersten Taschenbücher bekommen und sie sehen sehr gut aus – ich kann sie also guten Gewissens zum Kauf empfehlen. Außerdem wollte ich noch erzählen, wie glücklich ich über eure Rezensionen und Rückmeldungen bin! Wenn ich so in meinem einsamen Kämmerchen vor mich hinarbeite und in einer Welt versinke, die sich langsam um mich herum aufbaut, als wäre sie wirklich da – dann ist es immer das, worauf ich mich am meisten freue: dass ihr irgendwann genauso wie ich in diese Welt eintauchen werdet und hoffentlich all die Wunder sehen könnt, die ich versucht habe, in Buchstaben zu fassen. Letztlich bin ich ja nur so etwas wie eine Sekretärin oder Protokollantin der heiligen gigantischen Universumskröte und während ich meinen Job für die Kröte mache, bin ich immer ein bisschen am Bibbern, ob es mir gelingt, die richtigen Worte zu finden. Alles, was ihr bisher in euren wundervollen Rezensionen geschrieben habt, gibt mir das Gefühl, dass es gelungen ist. Das macht mich sehr glücklich und vor allem mutig genug, weiterhin im Dienst der Universumskröte am letzten Sumpfloch-Band zu arbeiten. Danke <3!


Link zum E-Book:
https://www.amazon.de/Froschröschen-wahre-Märchen-Halo-Summer-ebook/dp/B07CRVM778/ref=pd_sim_351_10?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=HWQ7SKM1JG7GRKEB0M9A

Link zum Taschenbuch:
https://www.amazon.de/Froschröschen-wahre-Märchen-Halo-Summer/dp/1718790996/ref=tmm_pap_swatch_0?_encoding=UTF8&qid=&sr=

Mittwoch, 9. Mai 2018

Danke!

Vielen herzlichen Dank für Platz 1 der Fantasy-Charts und Platz 6 der Gesamt-Charts – das ist unglaublich. Vielen Dank außerdem für die ersten drei Rezensionen, ich habe mich so sehr gefreut über diese schönen und so schnellen Reaktionen <3. Allen, die noch lesen (ich wäre längst nicht so schnell), wünsche ich viel Spaß bei der Lektüre!



Dienstag, 8. Mai 2018

Froschröschen ist da!


„Froschröschen – Das wahre Märchen“ ist heute erschienen und kostet momentan nur 99 Cent statt 4,99 EUR. Also schlagt bitte zu <3! Ich hoffe, ihr liebt die Geschichte genauso sehr wie ich. Viel Spaß beim Lesen! 

https://www.amazon.de/Froschröschen-wahre-Märchen-Halo-Summer-ebook/dp/B07CRVM778/ref=zg_bs_4931127031_11?_encoding=UTF8&psc=1&refRID=ZCZW7HGBKN80PKZ9WG33

Das Taschenbuch erscheint im Laufe des Tages, allerdings habe ich mein Test-Exemplar noch nicht erhalten und kann daher nicht garantieren, dass das Buch innen und außen okay aussieht. Das hole ich dann nach, wenn es so weit ist :-).

Mittwoch, 2. Mai 2018


Wir hüpfen nun mit großen Sprüngen auf die Veröffentlichung von Froschröschen zu. Meiner Schwester hat es gefallen :-). In ihrer Funktion als Lektorin ist sie ja eher auf Fehler und Kritik gebürstet, doch diesmal hat es geradezu Lob geregnet. Ich hoffe, ihr werdet genauso angetan sein.

Zum ersten Mal habe ich das E-Book zur Vorbestellung freigegeben, ihr könnt es ab heute schon auf Amazon ordern. Als Erscheinungstermin habe ich sicherheitshalber den 14. Mai angegeben, es kommt aber vermutlich eine Woche früher heraus.

Hatte ich eigentlich schon erwähnt, wie sehr ich den Frosch und die Rose liebe? Ja? Ich kann es nicht oft genug erzählen! Ich gebe natürlich Bescheid, sobald die Geschichte draußen ist. Vorbesteller bekommen sie pünktlich auf ihr Lesegerät geliefert, das Taschenbuch ist in Arbeit.

PS: An alle, die gerade auf Antwort oder Kommentare von mir warten – ich habe meine Post in den letzten Wochen sträflich vernachlässigt, um das Manuskript fertigzustellen. Im Laufe des Monats werdet ihr dann auf jeden Fall von mir hören!



Donnerstag, 12. April 2018

Über Frösche, Pläne und die Schreib-Cruda in mir


Das ist jetzt ein bisschen überflüssig, aber ich muss es trotzdem sagen: Ich LIEBE Froschröschen. Es ist, als hätte mich dieser merkwürdige Frosch persönlich besucht und mir einen ganz neuen Blick auf die Welt erschlossen. Aber das ist nur meine persönliche Meinung und ihr könnt euch bald selbst ein Bild von ihm machen. Froschröschen ist satte hundert Seiten länger geworden als Aschenkindel, daher dauert auch die Überarbeitung länger, aber Ende April/Anfang Mai müsste es endlich fertig sein.

Danach werde ich mich wieder in den letzten Teil der Sumpfloch-Saga stürzen. Sollten mir die bunten, schrulligen Musen aus Amuylett weiter so lustig und fleißig ins Ohr schnattern, wie sie das bei Froschröschen getan haben, kann ich die Rohfassung hoffentlich bis Ende August fertigstellen. Das Buch (wenn es aufgrund der Länge nicht doch wieder zwei werden) würde dann November/Dezember erscheinen.

Und nun erzähle ich euch noch etwas über Aschenkindel, die Schreib-Cruda in mir und das Thema Verlage:

Ich bin – und das ist nicht geschönt – ein extrem störrisches und unausstehliches Wesen, sobald es um die Arbeit an meinen Büchern geht. Es fällt mir unendlich schwer, etwas aus der Hand zu geben und nicht selbst zu machen, sei es das Cover, der Klappentext, der Zeitplan oder die Struktur einer Geschichte. Ich mag auch keine Änderungen an meinem Text und höre in der Hinsicht höchstens (und das auch nur widerwillig) auf die Vorschläge meiner Schwester, die als meine amuylettisch geprüfte Lektorensklavin herhalten muss und ihre Wochenenden auf Kommando der Prüfung meiner Werke opfert.

Diese Voraussetzungen sind für eine Zusammenarbeit mit Verlagen ganz, ganz schlecht. Ich freue mich immer sehr, wenn sich ein Verlag bei mir meldet und Interesse an einer Zusammenarbeit zeigt, wie das in letzter Zeit des Öfteren geschehen ist. Und obwohl mich das sehr lockt, bin ich zu dem Schluss gekommen, dass ich das den Verlagen und mir vorerst ersparen möchte. Ich habe sogar bei HarperCollins um die Auflösung meines Verlagsvertrages gebeten und seit Anfang April gehören die Rechte an Aschenkindel nun wieder alleine mir.

Ich schätze, ich bin eine totale Vollblut-Indie-Autorin, die sich am liebsten in ihrer Höhle verkriecht und dort ihren Buchstaben-Voodoo betreibt, hexenmäßig darauf bedacht, dass ihr niemand in den Kessel mit Zaubertrank spuckt oder mal mit dem Kochlöffel umrühren möchte. Zudem lebe ich in der großen Angst, dass mir jemand goldene Petersilie oder ähnliches Zeug als Zutat andrehen könnte, weil die sich gerade so bombig verkauft und man gerne das dreiundneunzigste Goldene-Petersilie-Buch auf den Markt bringen möchte, am besten als Trilogie.

Ich habe also beschlossen, in nächster Zeit eine Indie-Hexe zu bleiben und mich ganz auf meine Buch-Schätzchen zu konzentrieren. Was ich allerdings nur kann, weil ihr mir den in Buchform gegossenen Zaubertrank abkauft und ihn so gewissenhaft genießt, dass die schönsten Träume und Gedanken daraus entstehen. Es ist mal wieder an der Zeit, mich dafür zu bedanken. Also: Danke, danke, danke!