Freitag, 22. Dezember 2017

Magikalischer Erzabbau


Schreiben ist ein bisschen wie der Abbau von magikalischem Erz. Manchmal muss ich nur mit einem Hämmerchen gegen eine Felswand klopfen und schon fällt mir mehr magisches Geröll entgegen, als ich verarbeiten kann. Und manchmal schlage ich tagelang auf die Wände ein und sammle mühsam Gramm für Gramm, bis ich endlich ein paar passable zauberhafte Sätze angesammelt habe. Letzteres ist zurzeit bei Aschenkindel 2 der Fall: Ich habe jetzt ungefähr ein Viertel des Buches geschrieben. Die bestehenden Kapitel gefallen mir sehr gut und ich halte sie für gelungen, aber ich habe jedes einzelne mindestens fünfmal geschrieben, denn ich musste sehr nach der Geschichte suchen.

Ich weiß längst eine Menge über Claerie, Yspér, die gute Fee, die Stiefschwestern, Claeries Eltern und Yspérs Zwillingsbruder (und seine heimliche Liebe), aber die widerspenstige Geschichte setzt sich andauernd hin, statt zu springen und zu tanzen, und ich muss sie wüst antreiben, damit es vorangeht. Wenn ich so weitermache, wird die Wintergeschichte irgendwann im Hochsommer fertig und der letzte Teil der Sumpfloch-Saga bleibt auf der Strecke. Ich habe daher beschlossen, Aschenkindel 2 einige Monate auf die Seite zu legen, um herauszufinden, ob ich gerade an der komplett falschen Stelle grabe. Stattdessen werde ich mich intensiv um den letzten Teil der Sumpfloch-Saga kümmern, der sich weniger bockig gebärdet und mich hartnäckig ruft, wann immer ich ihm den Rücken zukehre (recht so!).

Im neuen Aschenkindel-Band ist viel von der „Längsten Nacht“ die Rede, der Wintersonnenwende, die in Amberling wie Weihnachten gefeiert wird; unsere längste Nacht des Jahres ist heute Morgen vorüber, wir bewegen uns also wieder auf das Licht des Sommers zu. In meinem Fall leider ohne einen neuen Aschenkindel-Band im Gepäck, aber dafür mit frischer Begeisterung für den magikalischen Erzabbau. In diesem Sinne wünsche ich euch eine frohe Weihnachtszeit mit stillen Momenten im Trubel, in denen euch sichtbar oder unsichtbar kleine Wunder in den Schoß fallen, winzige Steine oder große Brocken mit magikalischer Wirkung, die euer Leben verzaubern <3!

Kommentare:

  1. Ich bin süchtig nach der Sumpfloch Saga und komme nicht mehr von ihr los
    Aschenkindel hab ich bis jetzt noch nicht gelesen (ist aber bestimmt genauso gut��)
    Was ich damit sagen will, das du einfach wunderbare Geschichten schreibst die mich immer und immer wieder verfolgen und mich total begeistern
    Ich freue mich schon riesig auf den neuen Sumpfloch Saga teil er wird mit Sicherheit mich genauso verzaubern wie die Bände davor
    Ich wünsche dir zauberhafte, wundervolle und Magiekaliereiche Weihnachtstage
    Ein riesen Fan

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, deine Wünsche haben gewirkt, ich hatte wirklich sehr schöne, besondere Weihnachtstage. Ja, das wird für uns alle schwierig, wenn der letzte Band geschrieben und gelesen ist ... aber vielleicht kommt ja danach noch etwas. Dir ein glückliches, neues Jahr und liebe Grüße Halo

      Löschen

  2. Wann haben wir ungefähr mit dem neuen Sumpfloch-Band zu rechnen? Kanns gar nicht erwarten :-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann es leider gar nicht voraussagen. Früher habe ich Daten genannt und sie immer einhalten können, aber irgendwann musste ich feststellen, dass das Schreiben nicht mehr so gut planbar ist und meistens viel länger braucht als erwartet. Es wäre schön, wenn es bis Sommer klappen würde, aber ich kann gar nichts versprechen. Liebe Grüße und danke fürs Warten - Halo

      Löschen
  3. Auch ich, frage mich jeden Tag, wie lang ich noch warten kann....Ich habe seit 2 Monaten kein anderes Buch mehr angerührt, ich habe mir geschworen zu warten...bis der nächste Teil erscheinen Wird.Also Ich bin ein RIESEN Fan von der Sumpflochsaga und auch ich wäre zu tiefst traurig wenn dies ein Ende nehmen würde, Die Bücher müssen doch gefeiert werden ?! Ich verstehe nicht warum diese Bücher so unbekannt sind !! Ich liebe Scarlett und ganz Amuylett !!!!!! Bleib dran !

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Haha, das höre ich natürlich sehr gerne, dass diese Bücher gefeiert werden müssten. Ich fürchte, es wird noch eine ganze Weile dauern, mindestens bis Sommer, aber wenn es so läuft wie letztes Jahr kann es auch viel, viel länger dauern. Also müsstest du dich zwischendurch doch noch mit anderen Büchern trösten. Und was nach dem (vorerst) letzten Band kommt, darauf bin ich wirklich gespannt. Wir werden sehen :-). Viele liebe Grüße Halo

      Löschen
  4. Ich stecke gerade mitten in Aschenkindel und bin so gefesselt, dass ich befürchte heute Nacht nicht viel Schlaf zu bekommen. Ersteinmal vielen Dank für dieses wundervolle Werk!
    Und jetzt stoße ich auf diesen Artikel und denke mir: Wow ... dieser erste Absatz beschreibt das Schreiben an sich so perfekt ...! Da setze ich doch gleich ein Lesezeichen!
    Liebe Grüße und einen guten Rutsch in ein inspiriertes Jahr 2018.
    Katharina Stürmer

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen Dank, das wünsche ich dir auch! Ich hoffe, der Rest von Aschenkindel hat dir genauso gut gefallen. Leider bin ich ja nun im Schreiben von Teil 2 stecken geblieben, aber eines Tages werde ich es bestimmt (hoffentlich) schaffen, einen guten zweiten Teil zu liefern. Viele liebe Grüße Halo

      Löschen
  5. Liebe Halo,

    ich habe da einen grandiosen Vorschlag, wie ich finde: Schreib doch an der Fortsetzung von Rabenschwärze weiter ;) Ich habe das Buch vor kurzem ein drittes Mal gelesen und bin nach wie vor fasziniert von Elsas Welt. Ich würde sehr gern erfahren, wie Antolia mit dem Haufen Altjas fertig wird. Wie Anbar und Elsa sich wiedertreffen und wie sich die Weltenordnung in dieser neu vereinten Welt gestaltet. Und ob der arme unzufriedene Markus nicht doch irgendwo heimisch wird, wo er sich wohl fühlt.

    Ich freue mich aber auch über andere Fortsetzungen. Wobei ich hier die Sumpflochsaga fesselnder fand. Aschenkindel ist eine schöne Geschichte, war aber in meinen Augen nicht so zauberhaft wie eben die Geschichte um das Ende von Amuylett.

    In jedem Fall wünsche ich dir ein frohes und vor allem gesundes neues Jahr! Ich wünsche dir viele schöne Tage und viel Spaß am Schreiben!

    Alles Gute,
    Susann

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Susann, diese Idee springt mich tatsächlich auch immer wieder an, aber sie umzusetzen, kostet Zeit. Vielleicht, wenn ich den letzten Band der Sumpfloch-Saga fertig habe. Gerade in letzter Zeit wünsche ich mich des Öfteren in Elsas Welten - doch in sie einzutauchen und die Geschichte fortzusetzen, nimmt vermutlich ein, zwei Jahre in Anspruch, in denen ich nebenher noch etwas anderes veröffentlichen muss, um nicht in Vergessenheit zu geraten :-D. Aber ich freue mich schon darauf. Vielen Dank für die schönen Wünsche - dir auch ein wundervolles, gesundes neues Jahr! Liebe Grüße Halo

      Löschen
  6. Ich habe noch eine weitere Frage,

    Meine Freundin hat mir erzählt das es „Zwischenteile“ (so nenne ich sie jetzt mal) gibt also als bespiel einen Band über den Sternenforscher, gibt noch weitere „Zwischenbände“ oder ist das der einzige? Wo kann ich diesen Bamd vom Sternenforscher finden ?
    Ich habe ein kindl


    Ich wünsche natürlich auch noch ein Frohes und vor allem ein gesundes, makikalisch tolles Neues Jahr (:

    LG Lola

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Lola, der Zwischenteil über den Sternenforscher heißt "Taim - Der Weg des Weißen Tigers" und den gibt es ganz normal bei Amazon für den Kindle. Ich habe diesen Band zwischen dem sechsten und dem siebten Band geschrieben und wahrscheinlich passt er da von der Reihenfolge her auch am besten hinein. Weitere Zwischenbände gibt es bisher nicht. Aschenkindel spielt zwar auch in Amuylett (ca. 3000 Jahre vor der Sumpfloch-Saga) und hängt inhaltlich entfernt mit der Saga zusammen, da es unter anderem um das Kinyptische Kaiserreich geht, aber es hat mit den Figuren der Saga nicht so viel zu tun. Ich hoffe, dass es in Zukunft noch mehr zusätzliche Bände geben wird. Liebe Grüße Halo

      Löschen
  7. Ich wünschte die Sumpfloch-Saga würde niemals enden. Noch nie hat mich eine Geschichte so sehr in ihren Bann gezogen und verzaubert. Ich fühle mich sehr mit ihr verbunden und mir wird etwas fehlen, wenn es sie nicht mehr gibt :-( Danke für die großartigen Bücher und die wunderschöne Lesezeit!!!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ganz großen Dank zurück für dieses wunderschöne Lob und die Ermutigung <3 - liebe Grüße Halo

      Löschen

Wenn du auf meinem Blog kommentierst, werden die von dir eingegebenen Formulardaten (und unter Umständen auch weitere personenbezogene Daten, wie z. B. deine IP-Adresse) an Google-Server übermittelt. Mehr Infos dazu findest du in meiner Datenschutzerklärung und in der Datenschutzerklärung von Google.