Mittwoch, 18. März 2015

Rabenschwärze-Pause

Für den Fall, dass sich jemand wundert, wo „Das Mädchen aus Istland“ geblieben ist: Ich habe den ersten Band von Rabenschwärze für eine Weile aus dem Programm genommen. Der zweite Teil wird noch für einige Zeit erhältlich sein, soll dann aber in ein, zwei Monaten auch verschwinden.

Ich plane, „Rabenschwärze“ eines Tages neu zu veröffentlichen – als ein Buch, so wie es ursprünglich geschrieben worden ist. Davor würde ich die Geschichte gerne noch einmal überarbeiten, eventuell auch noch um ein paar Kapitel ergänzen. Es könnte auch sein, dass ich das Buch dann wieder unter dem ersten Autorenpseudonym Markus Kammer veröffentliche, da doch einige Sumpfloch-Saga-Leser von der Lektüre enttäuscht waren, weil sie etwas anderes erwartet hatten.

Auf dem Bild seht ihr übrigens ein altes, leicht abgewandeltes Rabenschwärze-Cover, das 2011 das Titelblatt von „Der Grubenmann“ geziert hat. Damals habe ich noch selbst zum Stift gegriffen, um meiner Elsa eine Gestalt zu geben. Heute würde ich das nicht mehr wagen :-).


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen