Freitag, 3. Februar 2017

Noch ein paar Kapitel ...


Es sind schon so viele Kapitel, aber es fehlen immer noch acht oder neun. Damit wird der achte Band der Sumpfloch-Saga über 50 Kapitel haben und über 800 Seiten lang sein. Normalerweise schreiben sich die letzten hundert Seiten eines Sumpfloch-Saga-Bandes fast wie von selbst, doch dieses Mal will auch am Schluss jede Seite hart erarbeitet werden. Ich glaube, ich kann jetzt schon sagen, dass mir noch nie ein Buch so schwer gefallen ist wie dieses hier, was vermutlich auch daran liegt, dass sich unsere Geschichte dem Ende nähert. Ich liebe diesen Band wirklich, aber wenn dann endlich die Rohfassung im Laufe dieses Monats fertiggestellt sein wird (hoffentlich!), werde ich sehr, sehr froh sein. Danach liegen noch mindestens zwei Monate intensive Arbeit vor mir, damit diese lange Geschichte von vorne bis hinten stimmt. Und eine Warnung an alle Taschenbuch-Puristen unter euch: Ich kann es leider nicht ändern – Create Space stellt Bücher mit cremefarbenem Papier nur bis zu einem Umfang von 740 Seiten her. Bücher mit weißem Papier können 830 Seiten umfassen. Ich werde daher den achten Band auf weißem Papier drucken lassen müssen, auch wenn mir das selbst überhaupt nicht gefällt. Dafür wird das Buch so dick und schwer sein, dass ihr es als Waffe einsetzen könnt. Wer also noch keinen Kindle-Reader besitzt, sollte vielleicht anfangen, über eine solche Anschaffung nachzudenken. Darauf lässt sich das Buch sehr viel leichter lesen und weil die Papierkosten wegfallen, wird das E-Book auch wesentlich günstiger sein. Aber genug davon; ich werde mich jetzt wieder an die Arbeit machen und um die letzten Kapitel ringen. Vielen Dank für eure Geduld. Das schlechte Gewissen und der innere Druck werden täglich unangenehmer. So ein langes Buch schreibe ich nie wieder :-).

Kommentare:

  1. Hallo Frau Summer!
    Ich bin erst Ende Dezember auf die Sumpflochsaga gestoßen und habe alle Bücher binnen kürzester Zeit regelrecht verschlungen. Etwas so spannendes und wirklich gut geschriebenes habe ich in letzter Zeit selten gelesen. Dementsprechend freue ich mich schon sehr auf die Fortsetzung!
    Alle Charactere sind einzigartige Persönlichkeiten, die gerade durch ihre Ecken und Kanten der Geschichte ihre Spannung verleihen.
    Von allen Figuren sind mir aber Lisandra und Haul am meisten ans Herz gewachsen. Gerade da ihre Voraussetzungen so unterschiedlich sind (sie unsterblich und er, wenn er das nächste Mal "stirbt" endgültig tot), fiebere ich mit den beiden mit und hoffe ganz sehr darauf, dass die beiden auch am Ende der Saga glücklich zusammen sein können...
    Egal, wie lange es noch bis zum fertigen Band 8 und zum letzten Band der Saga dauert, ich werde sie mit Freude lesen :-)
    Viele Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Claudia,

      vielen Dank für diese wunderschöne Nachricht! So ein großes Lob freut mich natürlich sehr :-). Meine beste Freundin, die vom ersten Tag an sehr ausdauernd und treu die Sumpfloch-Saga verschlingt, ist auch ein großer Lisandra-und-Haul-Fan und beschwert sich seit Band 4 bei mir, dass die beiden in den Folgebänden zu kurz kämen. Doch leider muss der Platz immer unter so vielen Charakteren aufgeteilt werden. Ich denke aber, in Band 8 werden Lisandra und Haul etwas mehr Raum bekommen.

      Viele liebe Grüße und nochmals danke

      Halo

      Löschen
  2. Hallo,
    ich kann mich da Claudia nur anschließen. Seid Ende Dezember verbringe ich jede freie Minute in Sumpfloch. Gerade eben endete Band 7.2 und ich mußte doch gleich schauen, wann ich wieder in diese wunderschöne Welt eintauchen darf. Ich warte mit Spannung darauf und hoffe sehr, das auch Berry noch die Liebe ihres Lebens treffen wird. Das ist erst die zweite Buchserie in meinem Leben (41) die mich so abgeholt hat, dass man sich wünscht, sie würde nie enden. Ich freue mich auf Band 8 und möchte ihnen auch sagen, haben sie kein schlechtes Gewissen, setzen sie sich nicht unter Druck.
    Wir sagen bei uns, "gut Ding will weile haben".
    Echte Sumpflochfans warten, damit das Ende magikalisch fantastisch wird und das braucht eben Zeit.
    Liebe Grüße
    Melanie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Melanie, vielen Dank - ja, es stimmt: gut Ding will wirklich Weile haben, das ist ein weiser Spruch. Darf ich fragen, welches die zweite Buchserie ist? Ich bin neugierig! Was auch immer es ist, ich bin sehr stolz darauf, dass die Sumpfloch-Saga damit konkurrieren darf. Ganz viele liebe Grüße und noch einmal danke für die aufbauenden Worte - Halo

      Löschen
    2. Hallo, in jungen Jahren habe ich mehrfach die Belgrad Saga und die Malloreon Saga von David Eddings durchgelesen. Die Geschichte um den Jungen Bulgarien, seine Freunde und dessen Abenteuer hat mir viele Stunden Freude bereitet. Alle Exemplare stehen heute noch etwas zerfleddert bei mir im Regal.
      LG
      Melanie

      Löschen
    3. Ups, die automatische Rechtschreiberkennung hat zugeschlagen :-) die Belgariad Saga soll es heißen und der Junge heißt Belgarion.
      Ich liebe meinen PC, hihi.

      Löschen
    4. Ist ja erstaunlich - davon habe ich noch nie gehört, aber was ich nun darüber gelesen habe, klingt ja wirklich gut. Muss ich mir merken, falls ich irgendwann mal wieder viel Zeit zum Lesen habe :-). Danke für den Tipp! Liebe Grüße Halo

      Löschen
  3. Liebe Halo, schön dass Du uns hier immer mal auf dem Laufenden hältst. Ich freue mich wirklich schon sehr auf den 8. Band. Und ich kann so verstehen, dass manche Dinge ihre Zeit brauchen... Gerade Bücher - sie sind wie zarte Pflänzchen, die ihr eigenes Tempo haben und es bringt nichts, daran zu ziehen damit sie schneller wachsen. Und für den Leser heißt das wie für den Gärtner: Geduld üben... Dabei ist es einfach wundervoll, wenn man beim Wachsen ein bisschen zuschauen kann :-). Ich wünsche Dir weiter wundervolle Inspirationen beim Schreiben! LG Dörte

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Dörte, das ist das Mindeste, dass ich ab und zu Bescheid gebe, wie es mit dem aktuellen Band aussieht. Und allmählich können wir uns ja auch wirklich Hoffnung auf einen verbindlichen Erscheinungstermin machen. Ja, es ist manchmal schwer zu verkraften, aber tatsächlich ist man als Autor machtlos, wenn die Geschichte ihre Zeit zum Wachsen braucht. Und man ist so angewiesen auf Erleuchtungen! Und manchmal wollen sie sich einfach nicht einstellen. Dieser Band hat es mir schwer gemacht, was aber auch an seiner Natur liegt und er hat jedes Recht dazu. Dafür wird er am Ende - hoffentlich - wirklich gut. Danke für deine guten Wünsche und liebe Grüße Halo

      Löschen
    2. Liebe Halo,
      Ich habe die Sumpflochsaga auf die Empfehlung einer Freundin gelesen und in einer Woche die gesamten bisher erschienen Bücher gelesen. Seit dem ich die Harry Potter Reihe gelesen habe hat mich kein Buch so gefesselt wie die Sumpflochsaga (und ich lese viel). Mich erinnert Viego Vandalez an Snape (meinen Lieblingscharakter), hat er sie genauso fasziniert oder ist es nur Zufall das sie sich so ähneln? Auf jeden Fall ist Viego damit natürlich auch mein Lieblingscharakter aus ihrer Reihe.
      LG, Jenny

      Löschen
    3. Liebe Jenny,

      in einem Absatz mit Harry Potter genannt zu werden, freut mich ja immer sehr! Du hast recht, ich habe bestimmt Snape im Hinterkopf gehabt, als ich zum ersten Mal von Viego Vandalez erzählt habe, gerade in Band 1. Mittlerweile hat er sich verselbstständigt, sodass er mich gar nicht mehr so sehr an Snape erinnert. Aber Snape war meine absolute Lieblingsfigur bei Harry Potter, vor allem in den späteren Bänden, als herauskam, was alles in ihm steckt an Trauer und Liebe. Ich fand ihn am interessantesten und deswegen behaupte ich gerne, dass in meinen Geschichte viele Snapes vorkommen, also Charaktere, die gut und böse gleichzeitig sind oder denen solche simplen Einteilungen gar nicht gerecht werden. Der brave Harry erschien mir gegen Snape fast zu blass. Deswegen gibt es Grohann und Hylda und Viego und so viele mehr. Sie sind meine Form der Ehrerbietung für den Charakter des Snape :-).

      Viele liebe Grüße

      Halo

      Löschen
  4. Liebe Halo,
    Ich habe die Sumpflochsaga auf die Empfehlung einer Freundin gelesen und in einer Woche die gesamten bisher erschienen Bücher gelesen. Seit dem ich die Harry Potter Reihe gelesen habe hat mich kein Buch so gefesselt wie die Sumpflochsaga (und ich lese viel). Mich erinnert Viego Vandalez an Snape (meinen Lieblingscharakter), hat er sie genauso fasziniert oder ist es nur Zufall das sie sich so ähneln? Auf jeden Fall ist Viego damit natürlich auch mein Lieblingscharakter aus ihrer Reihe. Und Entschuldigung für den Fehler in den Kommentaren :)
    LG, Jenny

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Jenny,

      in einem Absatz mit Harry Potter genannt zu werden, freut mich ja immer sehr! Du hast recht, ich habe bestimmt Snape im Hinterkopf gehabt, als ich zum ersten Mal von Viego Vandalez erzählt habe, gerade in Band 1. Mittlerweile hat er sich verselbstständigt, sodass er mich gar nicht mehr so sehr an Snape erinnert. Aber Snape war meine absolute Lieblingsfigur bei Harry Potter, vor allem in den späteren Bänden, als herauskam, was alles in ihm steckt an Trauer und Liebe. Ich fand ihn am interessantesten und deswegen behaupte ich gerne, dass in meinen Geschichte viele Snapes vorkommen, also Charaktere, die gut und böse gleichzeitig sind oder denen solche simplen Einteilungen gar nicht gerecht werden. Der brave Harry erschien mir gegen Snape fast zu blass. Deswegen gibt es Grohann und Hylda und Viego und so viele mehr. Sie sind meine Form der Ehrerbietung für den Charakter des Snape :-).

      Viele liebe Grüße

      Halo

      Löschen
  5. Liebe Halo,
    Ich habe jeden teil der sumpflochsaga schon mehrfach gelesen.Ich habe mich gefragt wann du die saga verfilmen willst und ob du eher "berühmte" Schauspieler im Film haben möchtest (Wenn nich ich währe bereit die Scarlett zu spielen hihi)
    Lg Scarlet M. ( das ist mein traum name;))

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Scarlet M., eine Verfilmung wäre schon schön, aber das müsste eine Filmproduktionsfirma übernehmen, die viel Erfahrung damit hat, und eine solche hat sich noch nicht bei mir gemeldet :-). Wahrscheinlich müsste die Reihe in den USA erfolgreich sein, damit die Saga tatsächlich mal verfilmt wird. Ich würde, glaube ich, keine bekannten Gesichter bevorzugen, sondern neue suchen. Ist doch langweilig, wenn man die Schauspieler schon aus anderen Filmen kennt. Aber wie gesagt - bisher ist nichts geplant. Viele liebe Grüße Halo

      Löschen
    2. Liebe Halo,
      Vielen lieben dank für deine Antwort. Irgend wie ist es auch gut, dass die Saga noch nicht verfilmt weiter, denn ich bin sowieso noch zu jung um Scarlett zu spielen. Und ich habe noch eine frage: Hat Scarlett einen Nachnamen?
      Lg SM

      Löschen
    3. Nein, Scarlett hat keinen Nachnamen. Daran erkennt man in Amuylett die Waisenkinder, dass sie keinen Nachnamen haben. Thuna und Lisandra haben auch keinen. Und Hanns hat erst einen bekommen, nachdem er von Grindgürtel adoptiert worden ist. Liebe Grüße Halo

      Löschen
    4. Ok danke. Gerald wohnt ja in München und da seine Familie arm ist wohnen sie dann in einem Armenviertel? Liebe Grüße S. Malfoy ( Bin Draco fan)

      Löschen
    5. In einem Viertel mit nicht so hübschen Mietshäusern. Draco mag ich auch sehr gern :-)!

      Löschen
  6. Hallo, ich muss hier auch mal meine Meinung loswerden... Was soll ich sagen? Ich gehöre nit meinen 45 Jahren bestimmt nicht zur passenden Altersgruppe, aber ich verschlingen gerade alle Bücher (momentan Band 6)! Ich habe in meinem Leben wirklich schon viele, sehr, sehr viele Bücher gelesen, aber diese Saga übertrifft wirklich alles! Ich danke Ihnen für die vielen schönen Stunden, die ich bisher in Sumpfloch, der Spiegelwelt und all den anderen Orten verbringen durfte!
    Herzliche Grüsse, Charlotte.

    AntwortenLöschen