Freitag, 19. August 2016

Schreiben und Fliegen


Ich liebe dieses Bild von Alexander Jansson. Ungefähr so wie das Mädchen mit dem Schirm fühle ich mich, wenn ich schreibe. Wenn es gut klappt, fliegt es sich wunderbar; wenn es nicht so gut klappt, lande ich unbequem und muss den Berg wieder hinaufkrabbeln, für einen weiteren Start. Die Arbeit an Band 8.1 ist ein ziemliches Berggekrabbel und die Entfernungen, die ich fliegend zurücklege, insgesamt zu gering. So komme ich nur langsam voran, aber wie heißt es so schön: Der Weg ist das Ziel und das Kraxeln und das Fliegen machen mir trotz allem großen Spaß! Ich muss mir nur dieses Bild ansehen und freue mich auf meine Arbeit.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen