Mittwoch, 9. Dezember 2015



Während ich von Band 8 träume, möchte ich euch noch ein paar Dinge zum siebten Band erzählen:

Die Textstelle, die von euch am häufigsten auf dem Kindle markiert wurde, stammt aus dem Kapitel „Innerhalb“. Es ist Hanns, der spricht, und er sagt: „Jeder sucht sich seine Sterne aus, an denen er sich orientiert. Man muss nicht wissen, warum man sich genau diese Sterne ausgesucht hat.“

Das letzte Kapitel von „Der Ruf der Morgenwelt“ war ursprünglich das vorletzte Kapitel. Es gab noch ein weiteres kleines Kapitel, doch meine Schwester hat mir in ihrer Eigenschaft als Lektorin sehr dazu geraten, es zu streichen. Ich war sofort überzeugt von dieser Änderung und so hört das Buch nun an einer Stelle auf, die mir besonders lieb ist. Da ihr nun vielleicht neugierig geworden seid: In dem sehr kurzen gestrichenen Kapitel ging es um einen bestimmten Fühler, von dem ihr schon gehört habt. Er wacht auf. Und auch wenn das Kapitel gestrichen worden ist – er wird trotzdem aufwachen.

War euch bewusst, dass der siebte Band nur 30 Tage lang ist? Während "Der Rand der Abendwelt" noch die Geschehnisse von drei Wochen wiedergibt, erzählt "Der Ruf der Morgenwelt" von nur neun Tagen. Die haben es aber in sich, finde ich; ich habe mich jedenfalls nicht gelangweilt. Ich hoffe, ihr auch nicht :-).


Kommentare:

  1. Hallo Halo Summer! Ich bin schon ganz gespannt auf deine Bücher, und möchte das Geld auch gerne investieren. Allerdings habe ich keinen Kindle, sondern einen eReader, der nur ePubs zeigt. Kennst du da eine andere Lösung, als dass ich deine Bücher in winzigklein auf meinem Handy oder megaunbequem auf meinem Laptop lesen kann?

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Ute,

    nein, wer keinen Kindle-Reader hat, kann die Saga leider nur auf dem Tablet (und PC und Smartphone etc. - aber das ist ja wirklich unbequem) mit der kostenlosen Kindle-App lesen. Auf meinem Tablet habe ich schon Bücher gelesen, aber das hängt vielleicht auch von der Art des Tablets ab, ob das angenehm ist oder nicht. Es ist so, dass die Saga bisher exklusiv bei Amazon erscheint, weil Amazon mir als Indie-Autorin die besten Bedingungen bietet und ich auch ziemlich dankbar dafür bin, dass ich mich als Autorin über die Amazon-Plattform etablieren konnte. Das wird vielleicht nicht immer so bleiben, aber in diesem Jahr sicherlich schon noch. Insofern kann ich leider nur das Tablet-Lesen oder eben die Anschaffung eines möglichst günstigen Kindle-Angebots-Readers empfehlen. Oder eben keine Sumpfloch-Saga, was schade wäre. Aber auf jeden Fall vielen Dank für das Interesse!

    Liebe Grüße

    Halo

    AntwortenLöschen