Montag, 6. Juli 2015

Seitenweisheit



Amazon erzählt mir ja neuerdings, wie viele Seiten meiner Bücher über die Kindle-Unlimited-Flatrate gelesen wurden, was mich immer wieder zum Staunen bringt. Gestern zum Beispiel, an diesem Super-Sommer-Hitze-Sonntag wurden laut Amazon unglaubliche 33.733 Seiten meiner Bücher gelesen. An einem einzigen Tag! Ich finde das unvorstellbar.

Wirklich gut und hilfreich ist, dass ich mir darüber keine Gedanken mache, während ich schreibe. Heute Morgen zum Beispiel war ich schon in der neuen Welt unterwegs und dort gibt es kein Amazon, keine Kindle-Flatrate und kein Internet, sondern nur die Geschichte selbst. Ich versuche sie auf die Tasten zu übertragen, auf das virtuelle weiße Papier, was mal besser, mal schlechter klappt. Ich feile an den Wörtern, Sätzen, Absätzen. Ich flüstere die Dialoge mit, bin viele Personen auf einmal und gar nicht mehr ich selbst und ich weiß: Das alles besitzt seine eigene Wirklichkeit, sonst würde es gar nicht funktionieren. Die Geschichte erzählt mich, nicht umgekehrt.

Dann ist ein Abschnitt fertig, ich tauche aus meiner Gedankenwelt auf und lenke mich ein bisschen ab, um kurz auszuruhen. Vorzugsweise klicke ich zu diesem Zweck ziellos im Internet herum, was eine schlechte Angewohnheit ist, aber so mache ich das nun mal. Irgendwann schaue ich dann auch in meinen Amazon-Account und bleibe an dieser Zahl in meinem Dashboard hängen: 33.733 gelesene Seiten am 5. Juli 2015.

Es ist und bleibt eine schwer vorstellbare Größe, gibt mir aber ein sehr, sehr gutes Gefühl. Denn es beweist einmal mehr, dass die Buchstaben leben, weil sie gelesen werden, Tag für Tag. Und das motiviert mich, weitere Buchstaben auf leere Seiten zu befördern, gute Buchstaben, die richtigen Buchstaben. Ich versetze mich wieder in den Zustand, in dem mich die Geschichte regiert und ich zu gehorchen versuche – und schon sind alle Amazon-Dashboards und gelesenen Seitenzahlen vergessen. So muss es sein, sonst klappt es nicht. Es ist ein wunderbarer Zauber und ich hoffe, er verlässt mich nie!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen